Rechenzentrum

Definition

Ein Rechenzentrum ist ein Gebäudekomplex in dem verschiedensten Server und Netzwerkequipment an einem Ort zentral aufbewahrt werden. Oft kommen dort Systeme mehrerer Unternehmen zusammen. Rechenzentren sind meist hallenartige Gebäude, die besondere Anforderungen im Bereich des Brandschutzes, der Klimatisierung und der Sicherheit erfüllen müssen, daher sind die Gebäude meist in verschiedene (Brandschutz)-Zonen eingeteilt.

Funktionen

In jeder Brandschutz-Zone gibt es mehrere geschlossene Räume, in denen sich sogenannte Racks befinden. Ein Rack ist ein Schrank mit festgelegten Maßen, in welchen die einzelnen Server oder Systeme eingebaut werden. Die meisten Racks haben 40 Höheneinheiten (HE), wobei ein kleiner Server in der Regel 1 HE belegt. Die Server können entweder am Rahmen des Racks festgeschraubt werden oder auf einem in das Rack verbauten Einlegeboden platziert werden.

Die Aufteilung ist pro Rack individualisierbar und bietet somit höchstmögliche Flexibilität für die Kunden-Lösung. Um den hohen Anforderungen an die Verfügbarkeit gerecht zu werden, besitzen die Rack oftmals zwei getrennte Stromzuführungen. Die primäre Stromzufuhr erfolgt direkt aus dem Stadtstromnetz. Das zweite Stromnetz ist in vielen Fällen an eine unabhängige Stromquelle, bspw. an einen Dieselgenerator, angeschlossen. Dieser stellt im Notfall die Stromversorgung sicher. Damit es zu keinen Spannungsspitzen kommt und die Zeit bis zum Anlaufen des „Notstroms“ überbrückt wird, ist in der Regel noch eine Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) zwischengeschaltet. Eine USV gleicht einem großen Akku, der für eine gewisse Zeit die Energieversorgung aufrecht halten kann.

Neben der permanenten Stromversorgung ist auch eine optimale Klimatisierung der in einem Rechenzentrum eingesetzten Systeme notwendig. Jedes elektrische Gerät erzeugt Wärme, welche irgendwann zu einer Überlastung des Systems führen kann. Daher sind Rechenzentren in der Regel mit großen Klimaanlagen ausgestattet. Dabei kommen häufig zwei verschiedene Systeme zum Einsatz, welche die Kühlung des gesamten Raumes oder die Kühlung im Rack direkt unterstützen. Dafür wird kalte Luft vorne in das Rack geleitet, damit hinten die warme Luft entweichen kann.

Damit die eingesetzten Systeme auch außerhalb des Rechenzentrums erreichbar sind, ist ein Rechenzentrum mit vielen verschiedenen Internetanbietern verbunden. In den Racks wird mittels eines „Uplink Ports“ eine Verbindung ins Internet zur Verfügung gestellt.

Einsatzmöglichkeiten

In der Vergangenheit war es in den meisten Betrieben üblich die gesamte IT-Infrastruktur an einem Ort (meist dem Hauptstandort) zu halten. Oft wurden dafür einfache Büroräume genutzt, die weder die Anforderungen des Brandschutzes noch der Klimatisierung erfüllten.

Hat das Unternehmen mehrere Standorte, so sind diese auf den Hauptstandort angewiesen, da dort zentral alle Systeme erreicht werden müssen. Das setzt nicht nur eine hohe Verfügbarkeit für den zentralen Standort voraus, sondern belastet auch die Anbindung dieses einen Standortes in einem überdurchschnittlichen Maße. Daher liegt es nahe, die Systeme an einen externen zentralen Ort zu verlagern, der optimal für den Betrieb von Netzwerk und Serverequipment ausgelegt ist.

Vorteile

Die Auslagerung der IT-Infrastruktur hin zu einem Rechenzentrumsanbieter entlastet nicht nur die Datenleitungen des Kunden-Hauptstandortes, sondern nimmt auch die Verantwortung in Bezug auf die Verfügbarkeit von diesem Standort.

Durch die optimale und vor allem redundante Anbindung eines Rechenzentrums ist eine hohe Verfügbarkeit für die Systeme gewährleistet und somit eine durchgängige Erreichbarkeit von allen Standorten Weltweit sichergestellt.

Zusätzlich spart das Unternehmen Geld für die Anschaffung und Wartung extra benötigter Klimatisierung und geeigneter Räume, denn eine redundante Versorgung mit Strom kann in den wenigsten Bürogebäuden gewährleistet werden.

Um die Systeme optimal in das eigne Unternehmensnetzwerk einzubinden, bietet Sich die Nutzung eines Provider Rechenzentrums an. Dieses kann die verschiedenen Standorte des Kunden optimal an seine im Rechenzentrum befindlichen Rack Systeme anbinden und untereinander vernetzen.

  • Detail - ecotel
Zum ecotel Produkt.