Neue Kooperation: ecotel und Unitymedia starten strategische Partnerschaft zur gemeinsamen Vermarktung von Glasfaserleitungen

Ab sofort erweitert ecotel in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Hessen seine Verfügbarkeiten für Ethernet-Anschlüsse auf Basis der Glasfaser-Infrastruktur vom Kabelnetzbetreiber Unitymedia.

Auf Grundlage der neuen Kooperation bietet ecotel seinen mittelständischen Geschäftskunden eine erhöhte Netzabdeckung. Glasfaserbasierte Breitbandzugänge gewinnen im Hinblick auf die ITK- und Cloud-Computing-Anforderungen sowie VPN-Netze von Großunternehmen und zunehmend auch des Mittelstandes erheblich an Bedeutung.

„Wir freuen uns auf die langfristig angelegte Zusammenarbeit mit Unitymedia. Mit ihren Highspeed-Glasfasernetzen ist Unitymedia für ecotel ein bedeutender Partner und der Zugriff auf die Glas-infrastruktur ein wichtiges Element von unserem »Multi-Carrier-Konzept«. Mit Fortschreiten der Digitalisierung in die Kernprozesse von immer mehr Unternehmen werden Glasfaseranschlüsse für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden immer wichtiger. Auf Basis redundanter Netzkopplungen sind wir darüber hinaus in der Lage, weitere eigene Services über die Leitungen von Unitymedia abzubilden. Da Unitymedia Teil des internationalen Kabelkonzerns Liberty Global ist, haben unsere Kunden zusätzlich Zugriff auf eine MEF-zertifizierte Infrastruktur in 12 europäischen Ländern“, erklärt Peter Zils, Vorstandsvorsitzender ecotel communication ag.

Für Unitymedia bedeutet die Kooperation einen weiteren wichtigen Baustein in der Geschäftskundenstrategie, mittelständische Unternehmen zukünftig auch über Wholesale-Partner zu adressieren. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ecotel, denn gemeinsam können wir unsere Glasfaserinfrastruktur für noch mehr Unternehmen zugänglich machen. ecotel hat sich mit 18.000 Geschäftskunden im B2B-Markt gut positioniert und ist für Unitymedia ein wichtiger Partner. Wir glauben daran, dass beide Unternehmen von der Zusammenarbeit profitieren und im wichtigen B2B-Highspeed Internet Markt Wachstumspotenziale noch besser realisieren können", erklärt Heribert Clemens, Senior Vice President B2B Unitymedia GmbH.